Aufbau der App-Testberichte

HealthOn Testbericht: App-Anzeige Erklärung

Jeder Testbericht in der HealthOn-Datenbank ist nach dem gleichen Schema aufgebaut. Zunächst erscheint eine Schnell-Übersicht mit kleinen Bildsymbolen, sog. Icons. Was diese von links nach rechts bedeuten?

Datenstromanalyse

Zur App-Testung gehört seit 10/2017 auch eine Datenstromanalyse. Mit einem Analyse-Tool wird untersucht, welche Daten bei der Nutzung der App erfasst werden. Dabei wird zwischen personenbezogenen Daten (Name, Geschlecht, E-Mail-Adresse, Blutdruckwerte, Medikationsdaten etc.) und Nutzungsdaten (wie häufig wurde die App geöffnet, wann, in welchem Land, mit welchem Gerät etc.) unterschieden. Die Analyse zeigt, 1. welche dieser Daten von der App versendet werden und wie dieser Datenversand erfolgt - verschlüsselt oder unverschlüsselt, 2. wo die Server lokalisiert sind, an die die Daten verschickt werden (Deutschland, Europa, USA etc.). Das Ergebnis der Datenstromanalyse wird abgeglichen mit den Informationen der Datenschutzerklärung. Sind diese Informationen unvollständig, oder weichen die Angaben von den analysierten Datenströmen ab, ist das am Symbol erkennbar (s. Legende). Sind die Datenströme nicht mit dem Standardanalyse-Tool zu untersuchen, weil die App das verhindert, erscheint ein Fragezeichen. Fehlt die Datenschutzerklärung, dann ist dieser Abgleich mit der Datenstromanalyse nicht möglich, was am Symbol erkennbar ist (s. Legende). Werden keine Daten versendet und informiert die App den Nutzer darüber, erscheint ein Smiley-Symbol – ohne Füllung.

Datenschutzerklärung
vorhanden?
Überträgt die App Daten?Sind die Datenströme analysierbar?Stimmen Datenschutzangaben mit Datenströmen überein?Symbol im Testbericht
jajajaja
jajajanein
jajaneinkeine Angaben
neinjajanein
neinjaneinkeine Angaben
neinneinjanein
janeinjaja

Risikoklasse

Das Balkensymbol zeigt das potentielle Risiko, das mit der Nutzung der Gesundheits-App verbunden sein kann. Ist das Risiko relativ gering, heißt das 1 Balken, ist es relativ hoch, ist das an 4 grauen Balken erkennbar. Um selbst das potentielle Risiko einer Gesundheits-App einschätzen zu können, bietet HealthOn eine Online-Checkliste.

Anwendungsgebiete: Wofür ist die App?

Die grünen Bildsymbole zeigen an, auf welchen Gebieten die App Informationen bzw. Unterstützung bietet. Die Diabetes-App im Beispiel oben unterstützt auch bei Ernährung und Bewegung und zeigt daher drei grüne Symbole. Beim Anklicken der Sympbole öffnet sich eine kleine Info-Box.

Methoden: Was kann die App?

Die orange-farbenen Bildsymbole zeigen, wie viele verschiedene Unterstützungsfunktionen die App bietet. Beim Anklicken der Symbole erscheint eine Info-Box. Die App im Beispiel hat 5 verschiedene Unterstützungsfunktionen: Dokumentieren von Werten in einem Tagebuch, bildhafte Darstellung dieser Werte im zeitlichen Verlauf, Berechnen von Werten (z. B. Bolusinsulin), Teilen von Tagebucheinträgen mit Dritten, z. B. mit dem Arzt oder mit Angehörigen, Erinnern, z. B. an die Messung des Blutzuckers oder an die Eintragung von Messwerten in das Tagebuch.

Transparenz & Qualität

Die blauen Symbole zeigen, wie vollständig die Angaben des Anbieters der App sind, um einschätzen zu können, ob Informationen korrekt, aktuell und unabhängig sind, und ob Daten, die in die App eingegeben, geschützt sind vor unberechtigtem Zugriff. Gerade bei Gesundheitsinformationen ist das wichtig. Wenn der Anbieter alle Informationen liefert, erkennt man das am runden HealthOn-Siegel. Fehlen Angaben, dann erscheinen die Symbole nicht blau sondern weiß.

Expertenview für Entscheider

Um Gesundheits-Apps auf Nachfrage der Versicherten oder Patienten zu empfehlen, brauchen Experten eine breite Informationsbasis. Im geschlossenen Bereich bietet HealthOn Therapeuten und Kassen zur Orientierung erweiterte Suchkriterien, die die Qualität und Sicherheit von Apps beschreiben.

Geringe Marktrelevanz/Nutzernachfrage

Apps, die im Rahmen der HealthOn-Marktscreenings in den Trefferlisten erscheinen, die aber aufgrund der geringen Nutzernachfrage (weniger als 5.000 Downloads) kaum Marktrelevanz haben, werden von HealthOn primär nicht getestet, es sei denn, andere Gründe sprechen dafür (z. B. es handelt sich um eine App von einer Selbsthilfeorganisation oder von einer Krankenkasse oder einer staatlichen Institution). Apps mit geringer Nutzernachfrage werden in der Datenbank mit einem entsprechenden Symbol „für mangelnde Sichtbarkeit/Relevanz“ gekennzeichnet.

Aktualität?

Apps, deren Aktualisierung zum Zeitpunkt der App-Testung länger als 2 Jahre zurückliegt, werden mit einem Symbol gekennzeichnet, damit der Nutzer diese Apps in den Trefferlisten als „potentiell veraltet“ schneller erkennen kann.

Weitere Informationen

In der Trefferliste wird für jede App eine Schnell-Ansicht mit Bildsymbolen (s. o.) angezeigt.
Beim Anklicken des App-Namens erscheint der ausführliche Testbericht.
Wenn Funktionen im Test zu Fehlern oder Abstürzen geführt haben, wird das Symbol "Ausrufezeichen" angezeigt mit einer Erklärung, was genau nicht funktioniert hat. Funktionen, die nur in der kostenpflichtigen Version der App verfügbar sind, werden auch in diesem Teil des Testberichtes aufgeführt.
Ganz zum Schluss werden Links aufgelistet mit weiterführenden Informationen z. B. zu Selbsthilfeorganisationen oder zu Patientenleitlinien etc.

Links zur App

Am Anfang jedes Testberichtes werden die Download-Links angezeigt, um die App in Google Play oder auf iTunes herunterzuladen.

Testberichte kommentieren, Apps vorschlagen

Testberichte können über das Kommentarfeld kommentiert werden.
Auch Empfehlungen für Apps, die noch nicht in der Datenbank gelistet sind, sind willkommen. Vielen Dank!