mHealth

KliFo, Market Access, Marketing: Pharma goes digital

  • Erstellt am: 21.04.2017
  • von: ursula.kramer

In vielen Bereichen gewinnen digitale Ansätze für Pharmaunternehmen an Bedeutung. Das zeigen viele aktuelle Beispiele für digitale Anwendungen (1), die in der Durchführung klinischer Studien, zur erweiterten Nutzenevaluation von Arzneimitteln, zur Optimierung der Arzneimitteladhärenz sowie zur direkten Ansprache von Patienten in der Vermarktung von Arzneimitteln genutzt werden:

Market Access

Ziel: Das Nutzenkonzept von Arzneimitteln durch BigData-Ansätze vollständiger abbilden und damit die Datenbasis für Market Access Strategien verbessern.

Kategorie: 

Mobile Medical Applications (MMA): FDA Zulassungen 1. HJ 2016

  • Erstellt am: 11.08.2016
  • von: ursula.kramer

Smartwatches als wandelnde Notrufsäulen

  • Erstellt am: 14.03.2016
  • von: ursula.kramer

Abrupte Lageveränderung (Sturz), drastisches Absinken der Herzfrequenz, längeres Verharren des Smartwatch-Nutzers an einer fixen Position: Das Zusammentreffen dieser Ereignisse könnte als Indiz dafür gewertet werden, dass sich ein Mensch in einer lebenbedrohlichen Situation befindet. Vorteile:

Kategorie: 

Heute Fitnesstracker, morgen digitale Gesundheits-Fußfessel

  • Erstellt am: 04.01.2016
  • von: ursula.kramer

Eine wachsende Zahl von Verbrauchern ist offensichtlich bereit, die gesundheitsbezogenen Daten zu ihrem Lebensstil mit ihrer Krankenkasse zu teilen. Sie geben die Daten, die mit Hilfe von Fitness-Armbändern oder Gesundheits-Trackern, sog.

Kategorie: 

Gesundheitsdaten nutzen: Heiligt der Zweck die Mittel?

  • Erstellt am: 09.10.2015
  • von: anne.striegel

Welche Chancen und Risiken sind mit der wissenschaftlichen Nutzung von Gesundheitsdaten verbunden, die in zunehmendem Maße von Patienten und Verbrauchern selbst generiert werden? Unter welchen Umständen sollte man bzw. darf man sie zu Forschungszwecken auswerten? Um Antworten zu finden, wurden Verbraucher und Patienten befragt, die schon heute als „Self-Tracker“ ihre Gesundheitsdaten rund um die Uhr aufzeichnen.

Kategorie: 

Social Media: Die Gesundheitswirtschaft hebt den Daten-Schatz

  • Erstellt am: 06.10.2015
  • von: ursula.kramer

Posts auf Twitter und Facebook nutzen, um den Ausbruch von Krankheiten frühzeitig zu erkennen, oder das Wissen über Nutzen und Nebenwirkungen von Arzneimitteln zu verbessern den illegalen Schwarzmarkt mit Arzneimittel einzudämmen, das alles ist längst nicht mehr Zukunftsmusik. Denn nicht nur auf Plattformen wie "Patients like me", sondern auch auf Facebook und Twitter tauschen Nutzer ihre Erfahrungen mit Arzneimitteln und ihre Sorgen und Probleme als Betroffene von Krankheiten täglich weltweit millionenfach aus.

Kategorie: 

Die Krankenversorgung von morgen? Startups mischen kräftig mit

  • Erstellt am: 02.10.2015
  • von: ursula.kramer

Oscar, Clover, Zoom, HoneyInsured oder Lumity - diese US Startups wollen digitale Datenerfassung und -analyse nutzen, um die Versicherungslandschaft transparenter, effizienter und damit auch versichertenfreundlicher umzugestalten.

Ihre Angebote setzen auf:


  • Bessere Markttransparenz für Versicherte, die auf der Suche nach einem Krankenversicherer die Leistungsprofile und Kosten verschiedener Anbieter besser vergleichen können (Versicherungsbroker HoneyInsurance, Versicherungs-Marktplatz Lumity)
Kategorie: 

Arztbesuch per Video: Immer mehr Patienten sagen Ja!

  • Erstellt am: 04.05.2015
  • von: ursula.kramer

Innerhalb von nur sechs Jahren wird sich die Nutzerbasis für mobile, im häuslichen Umfeld genutzte Gesundheitsdienstleistungen mehr als verfünffachen (1). 2020 sollen demnach fast 80 Millionen Menschen weltweit den Arzt zuhause via Monitor bzw.

Kategorie: