Direkt zum Inhalt

HealthOn App-Testbericht: Impf-Uhr

Geschrieben von anne.striegel am Mittwoch, 14. September 2011 - 10:35

Testbericht Impf-Uhr

Wer sich nicht impfen lässt, hat dafür meist einen guten Grund: Unwissenheit. Das zumindest zeigen Ergebnisse einer Umfrage, die wir in 2010 bei Ärzten, Apothekern und Patienten durchgeführt haben. Man kennt die Angebote nicht, weiß nicht Bescheid, welche Krankheiten man verhindern kann, durch einen guten Impfschutz. Im Säuglings- und Kindesalter kümmern sich Kinderärzte und Mütter darum, bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die an sich gesund sind, wird oft vergessen, nach dem Impfschutz zu fragen. Hier setzt die Impf-Uhr-App an. Sie zeigt, welche Impfungen abhängig vom Alter und Geschlecht von Experten empfohlen sind und von jeder gesetzlichen Krankenkasse auch erstattet werden. Man gibt Alter und Geschlecht ein, und bekommt in einer Übersicht alle empfohlenen Impfungen angezeigt. Und wer mehr wissen will, z. B. welche Krankheiten mit einer Impfung vermieden werden bzw. wie die Ansteckungswege sind, der kann sich verständliche Hintergrundinformationen anzeigen lassen. Wenn man selbst informiert ist, welche Impfungen notwendig sind, kann man beim Arzt gezielt nachfragen. Für einen Impftermin fallen in der Regel keine Praxisgebühren an, und bei vielen Ärzten braucht man dafür auch keinen Termin zu vereinbaren. Man sollte sicherheitshalber vorher nachfragen, wie das in der jeweiligen Praxis gehandhabt wird. Zur Datenbasis: in Deutschland werden die Impfempfehlungen jedes Jahr Ende Juli von den Experten der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) in Berlin veröffentlicht. Die Impf-Uhr-App berücksichtigt die jeweils aktuellen Empfehlungen, also die vom Juli 2011. Alle Informationen hat die Apothekerin Dr. Ursula Kramer zusammengestellt, die sich seit vielen Jahren in der Fortbildung von Ärzten und Apothekern zum Thema Impfen engagiert und als Expertin anerkannt ist. Für die Impf-Uhr wurde ihr 2009 der Präventionspreis des Wissenschaftlichen Instituts für Prävention im Gesundheitswesen verliehen. Nutzer dieser App können sicher sein, dass diese Informationen dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen. Und wer an weiteren Informationen zu Impfungen und Vorsorge-Untersuchungen interessiert ist, kann die unabhängig Aktions- und Mitmachwebsite zeit-fuer-jupiduu.de nutzen.

Informationen über den Autor des Blogs

Das HealthOn-Team

Das HealthOn-Team

Mit unabhängigen Analysen informiert HealthOn, die Informations- und Bewertungsplattform für Gesundheits-Apps in Deutschland, über Trends und Entwicklungen auf dem Gebiet der digitalen Gesundheit. Die digitale Transformation ist eine Chance, die Gesundheitsversorgung zu verbessern. HealthOn will die dazu erforderliche Transparenz über die Qualität und den Nutzen der Apps schaffen und die Gesundheitskompetenz der App-Anwender stärken. Denn: Verbraucher, Patienten sollen Gesundheits- und Medizin-Apps selbstbestimmt nutzen können, Therapeuten sollen in der Lage sein, sie dabei zu unterstützen. Mehr zu HealthOn...

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Filtered HTML

  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.