Direkt zum Inhalt

Jeder 5. Smartphone-User nutzt Gesundheits-Apps

Geschrieben von ursula.kramer am Donnerstag, 8. November 2012 - 16:38

Nach heute veröffentlichten Daten des Pew Internet & American Life Project´s Mobile Health 2012 Survey hat in USA etwa  jeder 5. Smartphone-Nutzer (19%) mindestens eine Gesundheits-App auf seinem Gerät installiert. Von den befragten Erwachsenen (n = 3014) nutzen 45 Prozent bereits ein Smartphone. Am häufigsten werden Gesundheits-Apps für folgende Zwecke genutzt:

  • Dokumentation Fitness- und Trainingsdaten (38%)
  • Essverhalten (31%)
  • Gewichtsverlauf (12%)
  • Menstruationszyklus (7%)
  • Blutdruckdaten verwalten (5%)

Betrachtet nach Altersklassen sind Nutzer von Gesundheits-Apps wie folgt vertreten:

  • 18 bis 29 Jahre: 24%
  • 30 bis 49 Jahre: 19%

Auch die Recherche gesundheitsbezogener Fragen wird zunehmend mobil: 52 Prozent aller Smartphone-Nutzer und 31 Prozent der Nutzer herkömmlicher Mobiltelefone nutzen ihre Geräte, um sich über Gesundheitsthemen zu informieren. Weiter zu Details der Studie  

Kategorie

Informationen über den Autor des Blogs

Dr. Ursula Kramer - Die Ap(p)othekerin bloggt auf HealthOn

Die Bloggerin

Die Vision eines gerechten, patientenorientierten Gesundheitssystems treibt die Ap(p)othekerin Dr. Ursula Kramer an. Digitalisierung sieht sie als Möglichkeit, diesem Ziel näher zu kommen. Seit 2011 testet sie Qualität, Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit von Gesundheits-Apps. Sie will Transparenz schaffen und digitale Gesundheitskompetenz fördern. Sie teilt die Erfahrung aus der Analyse vieler tausender Gesundheits-Apps in Blogbeiträgen, Vorträgen und Publikationen. Mehr zur Ap(p)othekerin Dr. Ursula Kramer...

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Filtered HTML

  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.