Beste Gesundheits-App: die Qual der Wahl

  • erstellt am: 13.11.2012
  • von: ursula.kramer

Gesundheits-Apps haben die Medica erreicht: zum ersten mal werden die Besten im AppCircus gekürt. Die neun nominierten Apps zeigen eines ganz deutlich: die Vielfalt der Gesundheits-Apps ist groß und damit auch das Dilema, will man einheitliche Kritieren zur Bewertung von Gesundheits-Apps zugrunde legen. Denn: Qualität definiert sich in erster Linie über die Funktionen und den Nutzerkreis, dem gesundheitsbezogene Services oder Informationen zur Verfügung gestellt werden. Und hier gibt es große Unterschiede:

  • Verarbeitet die App Daten eines Messaufsatzes,  der Vitalwerte wie Blutdruck, Temperatur oder Blutzucker und Gewicht dokumentiert, visualisiert und interpretiert?
  • Ist die App als Medizinprodukte einem definierten Zulassungsprozess unterworfen und wird behördlich überwacht?
  • Beschränkt sich der Anwenderkreis der App auf medzinische Heilberufsgruppen
  • Wendet sich die App mit ihren Informationen oder Services direkt an gesundheitsinteressierte Endverbraucher?

Aus jeder dieser Kategorien findet sich unter den neun nominierten Gesundheits-Apps mindestens ein Vertreter. Keine leichte Aufgabe, hier einen Favoriten zu finden, ohne Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Wir sind gespannt auf das Votum der Jury. Nominierte Apps:

  • Handyscope - ein Aufsatz, der das iphone zum Dermatoskop umfunktioniert und Fachkreisen bei der Diagnose, Erfassung, Dokumentation und Kommunikation auffälliger Muttermalbefunde hilft.
  • iDoctus - eine Informationsdatenbank in spanischer Sprache für Ärzte
  • PhysioForm - eine App für die cloudbasierte Dokumentation und den Austausch von Trainings- und Übungsplänen für Physiotherapeuten und deren Patienten
  • Vitadoc von Medisana -  Messaufsatz und App für das iphone zur Erfassung, Dokumentation, Auswertung und Kommunikation von Messdaten wie Blutzucker, Blutdruck, Temperatur, Körpergewicht - für gesundheitsinteressierte Endverbraucher
  • SymptomTracker - eine Datenbank, die anhand von Symptomen mögliche Krankheitsursachen ermittelt - für Endverbraucher
  • FoodCheck - mit Lebensmittelampel und Kalorienrechner für gesundheitsinteressierte Endverbraucher
  • SpotMole - eine App, die die Früherkennung von Hautkrebs unterstützen soll, Auffälligkeiten an Muttermalen identifiziert, dokumentiert und kommuniziert - für gesundheitsinteressierte Endverbraucher.
  • OB Wheel Suite für Fachkreise. Eine App zur Überwachung der Schwangerschaft
Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

Dr. Ursula Kramer - Die Ap(p)othekerin bloggt auf HealthOn

Die Bloggerin

Die Vision eines gerechten, patientenorientierten Gesundheitssystems treibt die Ap(p)othekerin Dr. Ursula Kramer an. Digitalisierung sieht sie als Möglichkeit, diesem Ziel näher zu kommen. Seit 2011 testet sie Qualität, Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit von Gesundheits-Apps. Sie will Transparenz schaffen und digitale Gesundheitskompetenz fördern. Sie teilt die Erfahrung aus der Analyse von mittlerweile über 10.000 Apps in Blogbeiträgen, Vorträgen und Publikationen. Mehr...