Sensoren beflügeln Gesundheits-Apps

  • erstellt am: 11.04.2013
  • von: ursula.kramer

Moderne Smarthpones drängen auf den Markt, die vollbepackt sind mit intelligenten Sensoren. Sie unterstützen das persönliche Fitnessprogramm und helfen Patienten dabei, ihre Krankheit besser zu bewältigen. S health von Samsung bietet z. B. Sensoren, die Blutzucker, Blutdruck, Kalorienverbrauch, Kalorieneinnahme, Schlafrhythmus, zurückgelegte Strecke, Schrittanzahl, Herzfrequenz messen und auswerten. Über Bluetooth übermittelt die Waage  Gewicht,  Fettanteil etc. direkt an das Smartphone, das die Daten verarbeitet: Wie wirkt sich z. B. mein Workout auf meinen Körperfettanteil aus etc. Wie eine persönliche Komandozentrale steuert das Smartphone seinen Nutzer in eine gesündere Zukunft - vorausgesetzt der Captain - mit dem Smartphone in der Hand - spielt mit. Information zu S health

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

Dr. Ursula Kramer - Die Ap(p)othekerin bloggt auf HealthOn

Die Bloggerin

Die Vision eines gerechten, patientenorientierten Gesundheitssystems treibt die Ap(p)othekerin Dr. Ursula Kramer an. Digitalisierung sieht sie als Möglichkeit, diesem Ziel näher zu kommen. Seit 2011 testet sie Qualität, Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit von Gesundheits-Apps. Sie will Transparenz schaffen und digitale Gesundheitskompetenz fördern. Sie teilt die Erfahrung aus der Analyse von mittlerweile über 10.000 Apps in Blogbeiträgen, Vorträgen und Publikationen. Mehr...