Der App-Fuchs greift an

  • erstellt am: 22.10.2013
  • von: ursula.kramer

mit einem Smartphone, das in unsere Zeit passt: Leistungsstark & günstig. Entwickler moderner, HTML5-basierter Apps sind in einem globalen Expertenpanel aufgefordert, das neue Mozilla Firefox Betriebssystem (OS) zu testen. sanamedia, die Entwickler unserer Präventions-Apps, arbeiten in dieser Developer Community mit. Wir begrüßen, dass neben Google Play und iTunes ein weiterer Anbieter, Mozilla Firefox, einen Marketplace für Apps etablieren wird. Nach unserer ersten Einschätzung bieten sich damit sehr interessante, neue Ansätze. Wir erwarten eine Wiederholung der Browser-Erfolgsstory im Smartphonemarkt, weil

  • das Open Source System von Mozilla Firefox auf einem günstigen und gleichzeitig leistungsstarken Smartphone arbeitet, dem sogenannten Geeksphone. Zum Preis von ca. 80 € ist es auch für sozial schwächere Bevölkerungsgruppen erschwinglich.
  • Mozilla im Vergleich zu bisherigen Systemen auf einen besseren Schutz der Privatsphäre achtet . So lassen sich Trackingfunktionen, mit denen das Nutzerverhalten häufig ohne Wissen des App-Users ausgespäht werden kann, vom Nutzer selbst zentral für alle Apps ausschalten.  Einschränkungen im Funktionsumfang der Apps sind damit nicht verbunden.

Die Initiative Präventionspartner wird in Deutschland und Europa mit der Impf-Uhr 3.0 zu den Ersten gehören, die eine Gesundheits-App im neuen Mozilla Firefox Marketplace anbieten. Die Qualitätsinitiative HealthonApp ist damit von Anfang an dabei. Sie will die Entscheidungskompetenz von App-Usern in Sachen Health-Apps stärken und passt damit sehr gut zur Mozilla Firefox Philosphie.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

Dr. Ursula Kramer - Die Ap(p)othekerin bloggt auf HealthOn

Die Bloggerin

Die Vision eines gerechten, patientenorientierten Gesundheitssystems treibt die Ap(p)othekerin Dr. Ursula Kramer an. Digitalisierung sieht sie als Möglichkeit, diesem Ziel näher zu kommen. Seit 2011 testet sie Qualität, Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit von Gesundheits-Apps. Sie will Transparenz schaffen und digitale Gesundheitskompetenz fördern. Sie teilt die Erfahrung aus der Analyse von mittlerweile über 10.000 Apps in Blogbeiträgen, Vorträgen und Publikationen. Mehr...