Apps zum Abnehmen: Für die guten Vorsätze 2014

  • erstellt am: 16.01.2014
  • von: ursula.kramer

Gesundheits-Apps boomen, aber können Sie uns wirklich dabei helfen unser Verhalten gesundheitsbewußt zu verändern? Welche Vorteile bietet die App-Unterstützung, wie findet man vertrauenswürdige Helfer? Warum greifen Männer häufiger als Frauen zu den neuen digitalen Alltagshelfern? Diese Fragen beantwortete die Dekanin für Prävention und Gesundheitsförderung, Frau Prof. Dr. Viviane Scherenberg, in einem Interview der neuesten Ausgabe der Zeitschrift EATSMARTER (http://eatsmarter.de/). Sie unterstützt die Initiative Präventionspartner im HealthonApp Advisory Board und hat mitgearbeitet an der Entwicklung der Qualitätskriterien für vertrauenswürdige Gesundheitsinformationen in Apps. Im gleichen Heft gibt Dr. Ursula Kramer, die Expertin für Qualität in Gesundheits-Apps, Hinweise, wie man als Verbraucher rasch erkennen kann, ob Anbieter vertrauenswürdig informieren und das Sicherheitsbedürfnis ihrer Nutzer respektieren. Download des Interviews mit  Frau Prof. Viviane Scherenberg, HealthonApp Advisory Board  

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

Dr. Ursula Kramer - Die Ap(p)othekerin bloggt auf HealthOn

Die Bloggerin

Die Vision eines gerechten, patientenorientierten Gesundheitssystems treibt die Ap(p)othekerin Dr. Ursula Kramer an. Digitalisierung sieht sie als Möglichkeit, diesem Ziel näher zu kommen. Seit 2011 testet sie Qualität, Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit von Gesundheits-Apps. Sie will Transparenz schaffen und digitale Gesundheitskompetenz fördern. Sie teilt die Erfahrung aus der Analyse von mittlerweile über 10.000 Apps in Blogbeiträgen, Vorträgen und Publikationen. Mehr...