Abnehm-Apps: Wie wirksam sind sie?

  • erstellt am: 04.12.2014
  • von: ursula.kramer

Können Apps dabei helfen, wirksam abzunehmen? Dieser Frage geht eine kontrollierte Studie nach, und kommt zu einem klaren Ergebnis: Im beobachteten Studienzeitraum von sechs Monaten unterscheiden sich weder Gewichtsverlust noch die Höhe der Blutdruckwerte in der Interventionsgruppe (n= 105) und der Kontrollgruppe (n=107). Verwendet wurde für die Studie die Health-App MyFitnessPal (Testbericht s. Healthon-Datenbank). Schon nach einem Monat lässt die Nutzung der App in der Studiengruppe stark nach, auch wenn die meisten der Nutzer angeben, sehr gut mit der App klarzukommen. Offensichtlich ist der Zeitaufwand für die Eingabe der tägliche Kalorienzufuhr für die meisten Nutzer einfach zu hoch.

Es müsste eine bessere Lösung gefunden werden, z. B. Mahlzeiten einfach fotographieren, die App analysiert mit akzeptabler Abweichung die Kalorienmenge und überträgt sie ins Ernährungstagebuch. Das könnte sicher viele Nutzer dazu bewegen, die App grundsätzlich anzuwenden, nicht als Abnehm-App, sondern um z. B. die Portionsgrößen anzupassen und so das Normalgewicht dauerhaft halten zu können. Auf diese App warten sicher schon sehr viele...


Quelle: Effectiveness of Smartphone Applications for Weight Loss Compared with Usual Care in Overweight Primary Care Patients: A Randomized, Controlled Trial. Laing et al., 2014 Ann Intern Med. 2014;161(10_Supplement):S5-S12. doi:10.7326/M13-3005

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

Dr. Ursula Kramer - Die Ap(p)othekerin bloggt auf HealthOn

Die Bloggerin

Die Vision eines gerechten, patientenorientierten Gesundheitssystems treibt die Ap(p)othekerin Dr. Ursula Kramer an. Digitalisierung sieht sie als Möglichkeit, diesem Ziel näher zu kommen. Seit 2011 testet sie Qualität, Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit von Gesundheits-Apps. Sie will Transparenz schaffen und digitale Gesundheitskompetenz fördern. Sie teilt die Erfahrung aus der Analyse von mittlerweile über 10.000 Apps in Blogbeiträgen, Vorträgen und Publikationen. Mehr...