Unabhängige, vertrauenswürdige Health-Apps finden: Wie?

  • erstellt am: 02.06.2015
  • von: ursula.kramer

Verbraucher und Patienten wollen Orientierung bei ihrer Suche nach Gesundheits-Apps. Sie würden gerne besser erkennen können, ob eine App vertrauenwürdig und sicher ist (GAPP-Studie 2014).


Deshalb startet die Initiative Präventionspartner eine neue Umfrage für Verbraucher bzw. Patienten: Machen Sie mit!


Kann eine unabhängige Informations-, Bewertungs- und Wissenplattform Orientierung bieten, Verbrauchern helfen, digitale Unterstützungsangebote, z. B. Gesundheitsapps, leichter zu finden und sicherer zu nutzen? Wenn ja, welche Angebote wünschen sich Verbraucher und Patienten zur Orientierung und welche Anforderungen an die Unabhängigkeit einer solchen Plattform stellen sie?


Noch bis zum 30. September können sich interessierte Verbraucher an der anonymen Online-Befragung beteiligen, mit der die Initiative Präventionspartner erneut das Thema Qualität und Vertrauenswürdigkeit von Health-Apps aufgreift und die Medienkompetenz von Patienten und Verbrauchern unterstützt.

Als Dankeschön kann jeder Teilnehmer aus einer Auswahl von Testübersichten wählen und erhält auf Wunsch auch die Ergebnisse dieser Umfrage.


Zeitaufwand für die Befragung: ca. 10 Minuten.


Zum Online-Fragebogen


QUO VAKIS Health-Apps? Online-Fragebogen für Verbraucher Nutzer von Health-Apps, Verbraucher bzw. Patienten


QUO VAKIS Health-Apps? Online-Fragebogen für Krankenkassen Krankenkassen


QUO VAKIS Health-Apps? Online-Fragebogen für Arzneimittelhersteller Arzneimittelhersteller, Pharmaunternehmen


QUO VAKIS Health-Apps? Online-Fragebogen für App-Entwickler Entwickler von Health-Apps


QUO VAKIS Health-Apps? Hintergrundinformationen Hintergrundinformationen zur Befragung


Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

Dr. Ursula Kramer - Die Ap(p)othekerin bloggt auf HealthOn

Die Bloggerin

Die Vision eines gerechten, patientenorientierten Gesundheitssystems treibt die Ap(p)othekerin Dr. Ursula Kramer an. Digitalisierung sieht sie als Möglichkeit, diesem Ziel näher zu kommen. Seit 2011 testet sie Qualität, Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit von Gesundheits-Apps. Sie will Transparenz schaffen und digitale Gesundheitskompetenz fördern. Sie teilt die Erfahrung aus der Analyse von mittlerweile über 10.000 Apps in Blogbeiträgen, Vorträgen und Publikationen. Mehr...