GAPP2 - Studiensteckbrief

GAPP2-Studie

Zielsetzung

Die GAPP2-Studie analyisert das derzeitige Nutzungsverhalten sowie die Einschätzung von Chancen, Risiken, Potentialen und Nutzungshürden von Gesundheits-Apps aus der Perspektive verschiedener Nutzer- und Anbietergruppen sowie aus der Sicht von Ärzten und Apothekern. Die Ergebnisse werden verglichen mit den Ergebnissen, die als Beitrag zur EU Consultation von Mobile Health vor drei Jahren von der Initiative Präventionspartner erhoben und eingereicht worden sind.

GAPP steht als Akronym für Gesundheits-Apps in der Aufklärung, Prävention und Patientenführung. Chancen, Risiken, Hürden & Potentiale aus der Sicht von Nutzern und Anbietern von Gesundheits-Apps sowie aus der Sicht von Ärzten und Apothekern.

GAPP2 - Gesundheits-Apps in der Aufklärung, Prävention & Patientenführung: Nutzung, Chancen, Risiken, Potentiale. Einschätzung aller relevanter Stakeholder

Wer wird befragt?

  • Patienten und Verbraucher
  • Präventionsinteressierte niedergelassene Ärzte und Apotheker
  • Arzneimittelhersteller, die Gesundheits-Apps für Verbraucher anbieten
  • Krankenkassen, die Gesundheits-Apps für Verbraucher anbieten
  • Netzwerkpartner der Initiative Präventionspartner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik

Befragungszeitraum

Q2/2017: Einschluss von Teilnehmern ab 21. März 2017 bis 30. Mai 2017.

Studienmethode

Anonyme, fragebogengestützte Online-Befragung
GAPP2 ist eine Folgebefragung der GAPP-Studie, die 2014 als Beitrag zur Public Consultation on Mobile Health der Europäischen Kommission eingereicht wurde.

Kramer U, Beyer S, Scherenberg V (2014). GAPP study: Health Apps for information, prevention and patient support. Assessment of perceived risks, chances, hurdles and effective measures to realize future potential for healthcare system. GAPP-Studie. 5 - Contrubutions from Organisations p 255-275.  EU Consultation on Mobile Health. https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/news/summary-report-public-consultation-green-paper-mobile-heal

Kramer U (2015). Gesundheits-Apps – Nutzen schaffen für alle Stakeholder-Gruppen, aber wie? HealthCare Marketing. New Business Verlag

Kramer U (2015). Gesundheits-Apps – Nutzen schaffen für alle Stakeholder-Gruppen, aber wie? HealthCare Marketing. New Business Verlag 2015 - See more at: https://www.healthon.de/publikationen-presseberichte-veranstaltungen#ove...

Ansprache der Teilnehmer

  • über das Netzwerk von HealthOn (Blog, Teilnehmer des Online-Panels von Healthon)
  • über die Medien (Website, Newsletter, Kundenmagazine etc.) der Studienpartner.

Pressearbeit

  • in Fachmedien:
    • Ansprache von Entscheidern im Gesundheitswesen (Krankenkassen, Arzneimittelhersteller)
    • Ansprache von Ärzten, Apothekern
    • Ansprache von Patientenselbsthilfeorganisationen
  • in Publikumsmedien
    • Ansprache von Verbraucher und Patienten
  • über Soziale Netzwerke: Facebook, Twitter, Xing etc.

Studienpartner

Unter dem Dach der Initiative Präventionspartner startet HealthOn zum zweiten Mal nach 2014 die GAPP-Studie. Zusammen mit Patienten-, Verbraucherorganisationen, Ärzte- und Apothekerverbänden sowie Krankenkassen ruft HealthOn erneut zur aktiven Teilnahme und Unterstützung auf:

Die Liste der Studienpartner wird an dieser Stelle laufend ergänzt.

Studienpartner erhalten den ausführlichen Studienbericht inkl. Abbildungen vier Wochen nach Abschluss der Studie (30.06.2017).
Die wissenschaftliche Publikation der GAPP-Studie steht nach Veröffentlichung (voraussichtlich Ende 2017) allen Entscheidern im Gesundheitswesen zur Verfügung.

Studienpartner werden?

Wollen Sie als Krankenkasse, Verbraucher- oder Patientenorganisation, als Ärzte- oder Apothekerverband oder als Verlag Studienpartner der GAPP2-Studie werden?
Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre Mail und informieren Sie gerne über die Bedingungen einer Kooperation.

Online-Fragebogen

Die Teilnehmer werden anonym befragt, die Online-Fragebögen sind für die fünf Teilnehmergruppen sind über die folgenden Links erreichbar:

Für Anbieter von Gesundheits-Apps

Dankeschön für Sie!

Für vollständig ausgefüllte Fragebögen erhalten alle Teilnehmer auf Wunsch

  • die Auswertung der GAPP2-Studie inkl. Vergleich zu den Ergebnissen der Erstbefragung in 2014. Was hat sich in drei Jahren verändert?
  • Testberichte der fünf bei Nutzern beliebtesten Gesundheits-Apps aus einer von sechs Kategorien: Diabetes-Apps, Impf-Apps, Blutdruck-Apps, Entspannungs-Apps, Gesundheits-Apps von Krankenkassen, Gesundheits-Apps von Arzneimittelanbietern.

Wir danken allen Studienpartnern für Ihre Unterstützung!