Expertenview für Gesundheits-Apps: Überblick für Entscheider im Gesundheitswesen

  • erstellt am: 10.03.2017
  • von: anne.striegel
Expertenview für Gesundheits-Apps: Überblick für Entscheider im Gesundheitswesen
Expertenview für Gesundheits-Apps: Überblick für Entscheider im Gesundheitswesen
Beschreibung: 

Um Patienten oder Versicherten eine Medizin- oder Gesundheits-Apps empfehlen zu können, brauchen Ärzte und Krankenversicherungen umfangreiche Informationen, um Qualität, Sicherheit und Nutzen für den Patienten einschätzen zu können.

Eine Expertenview umfasst daher Informationen

  • zu wissenschaftlichen Studien, in denen die Wirkung einer App überprüft wurde,
  • zur Leitlinienkonformität der gesundheitsbezogenen Daten und des methodischen Unterstützungsansatzes einer App,
  • zur Anwenderfreundlichkeit einer App, d. h. Offenlegung der Usability-Tests unter Angabe der Zielgruppe (Alter, Einschränkungen etc.), mit der die App getestet wurde.
  • zur Erstattung der App im Rahmen von Pilotprojekten, die evaluiert werden.
  • zur Empfehlung der App durch Selbsthilfeorganisationen oder ärztliche Fachgesellschaften.
  • zu Nutzerbeliebtheit und Relevanz einer App im Markt - d. h. wie gut schneidet eine App bei den Anwendern ab, wie viele Anwender hat die App bisher erreicht? Die Nutzerbeliebtheit lässt Rückschlüsse zu auf die Anwenderfreundlichkeit und den von Anwendern eingeschätzte Nutzen einer App zu.

Darüber hinaus lassen die Basisangaben der App-Anbieter Rückschlüsse zu auf die Qualität und Sicherheit einer Gesundheits-App. Verbraucher und Patienten sollten dafür sensibilisiert werden, grundsätzlich immer zu prüfen, ob diese Angaben vorhanden sind, bevor sie einer Gesundheits-App sensible Gesundheitsdaten anvertrauen.
Sieben Qualitäts- und Transparenzkriterien:

  • Datenschutzerklärung vorhanden?
  • Wird ein Autor (Arzt, Spezialist für die gesundheitsbezogenen Aussagen der App) genannt, der verantwortlich ist für die Richtigkeit der Informationen
  • Quellen: Werden Quellen genannt, auf die sich die gesundheitsbezogenen Aussagen od. die in der App genannten Grenzwerte (z. B. für Bluthochdruck) beziehen?
  • Ist die App werbefrei, oder sind Werbaussagen klar als Anzeige gekennzeichnet und klar getrennt von den gesundheitsbezogenen Aussagen
  • Finanzierung: Ist klar, wer die kostenlose App finanziert hat und warum?
  • Kontakt: Wird eine Kontaktadresse genannt, an die sich Nutzer der App bei Beschwerden oder Fragen wenden können.
  • Impressum, damit der Nutzer im Schadensfall seine Haftungsansprüche geltend machen kann.

Über unabhängige 600 Testberichte mit Angaben zur Qualtät und Transparenz stehen Verbrauchern und Patienten auf Healthon zur Verfügung: z. B. Entspannungs-Apps, Raucher-Apps, Impf-Apps, Vorsorge-Apps,
Krebsfrüherkennungs-Apps, Blutdruck-Apps, Diabetes-Apps, Schmerz-Apps, Pflege-Apps, Multiple Sklerose Apps, Apps zur Krebsbewältigung, u.v.m.
Darüber hinaus sind im geschlossenen Bereich in der Expertenview erweiterte Informationen (s. o.) für Entscheider zugänglich.

https://www.healthon.de/testberichte
https://www.healthon.de/testberichte/expertenview

Quellen & Grundlagen: 

© HealthOn, Dr. Ursula Kramer, Stand: 10.03.2017
www.healthon.de, info@healthon.de, Tel. 0761-1515480

Bildrechte: © Colorlife - fotolia.com, © sanawork GmbH 

Infografik Downloaden
HealthOn Nutzungsbedingungen: Die Inhalte dieser Plattform HealthOn e. V. (Testberichte, Abbildungen, Analysen, Statistiken) können von Websitebesuchern zu privaten Zwecken kostenlos genutzt werden. Eine Nutzung zu kommerziellen Zwecken, z. B. der Weiterverkauf dieser Daten, wird explizit ausgeschlossen. Inhalte dürfen grundsätzlich nicht verändert oder nachgestellt werden. Die Nutzung von Abbildungen, z. B. in kostenlosen Fortbildungen für Verbraucher und Patienten, ist nur gestattet, wenn die Quellenangaben vollständig genannt werden. Bei Nutzung der Inhalte – auch in Auszügen, z. B. in Presseberichten, ist eine Verlinkung bzw. die Nennung des Links zur Website www.healthon.de erforderlich. Die Nutzer dieser Website erklären sich mit diesen Nutzungsbedingungen einverstanden.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • The Lexicon module will automatically mark terms that have been defined in the lexicon vocabulary with links to their descriptions. If there are certain phrases or sections of text that should be excluded from lexicon marking and linking, use the special markup, [no-lexicon] ... [/no-lexicon]. Additionally, these HTML elements will not be scanned: a, abbr, acronym, code, pre.