Zu Ihrer Suche wurden 63 Seiten gefunden

Gesundheits-Apps: Noch mehr Transparenz für Verbraucher!

  • erstellt am: 25.07.2017
  • von: ursula.kramer

Es gibt in Deutschland eine Quelle, die jeder kennt, der sich ernsthaft mit dem Thema Gesundheits- und Medizin-Apps beschäftigt: HealthOn. Neben Marktanalysen (1) und Nutzerbefragungen (2) finden sich hier mittlerweile strukturierte Testberichte von über 700 Gesundheits- und Medizin-Apps (3). Viele davon sind sog. Top-Apps mit mehr als 50 Tausend Downloads für deutschsprachige Verbraucher (4). Davon gibt es in Deutschland nicht viele (5), in den Indikationen, die für gesundheitspolitisch Verantwortliche relevant sind, aufgrund hoher Krankheitslast (z. B.

Kategorie: 

Hilfe beim Diabetesmanagment mit Apps: Ja, aber...

  • erstellt am: 20.02.2018
  • von: ursula.kramer

Der Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft spricht von Diabetes als sog. Datenmanagement-Krankheit und sieht daher in der Digitalisierung große Chancen gerade für die Diabetestherapie (1). Viele Daten müssen gemessen, berechnet, ausgewertet werden, um eine optimale Stoffwechseleinstellung zu erreichen. In der Regel ist der Patient bei dieser Aufgabe im Alltag auf sich selbst gestellt.

Medikations-Apps: Potentiale & Herausforderungen

  • erstellt am: 18.02.2019
  • von: anne.striegel
Gesundheits-Apps zur Unterstützung der Arzneimitteltherapie: Potentiale & Herausforderungen Screening Medikations-Apps 01/2019
Gesundheits-Apps zur Unterstützung der Arzneimitteltherapie: Potentiale & Herausforderungen Screening Medikations-Apps 01/2019

Screening Medikations-Apps 01/2019

Können Medikations-Apps die Arzneimitteltherapie unterstützen und die Patientensicherheit vielleicht sogar verbessern. Mit diesen Fragen hat HealthOn das Angebot an Medikations-Apps in Google Play untersucht.

Infografik Downloaden
HealthOn Nutzungsbedingungen: Die Inhalte dieser Plattform HealthOn e. V. (Testberichte, Abbildungen, Analysen, Statistiken) können von Websitebesuchern zu privaten Zwecken kostenlos genutzt werden. Eine Nutzung zu kommerziellen Zwecken, z. B. der Weiterverkauf dieser Daten, wird explizit ausgeschlossen. Inhalte dürfen grundsätzlich nicht verändert oder nachgestellt werden. Die Nutzung von Abbildungen, z. B. in kostenlosen Fortbildungen für Verbraucher und Patienten, ist nur gestattet, wenn die Quellenangaben vollständig genannt werden. Bei Nutzung der Inhalte – auch in Auszügen, z. B. in Presseberichten, ist eine Verlinkung bzw. die Nennung des Links zur Website www.healthon.de erforderlich. Die Nutzer dieser Website erklären sich mit diesen Nutzungsbedingungen einverstanden.

Gesundheits-, Medizin-Apps, Apps als Medizinprodukt? Definition & Relevanz

  • erstellt am: 10.03.2016
  • von: ursula.kramer

Was unterscheidet eine Gesundheits-App von einer Medizin-App? Wann ist eine Gesundheits-App ein Medizin-Produkt und was ist eine Medical App? Häufig werden die Begrifflichkeiten unscharf genutzt oder sogar synonym verwendet.

Kategorie: 

HealthOn Academy

Zugang zu Expertenwissen stellt die HealthOn Academy zukünftig in unterschiedlichen Formaten zur Verfügung. Grundlage der Vorträge, Webinare und Marktanalysen ist die Expertise des Teams von HealthOn. Die Digital Health Pioniere untersuchen seit 2011 Qualität, Transparenz und Evidenz der in Deutschland angebotenen Gesundheits- und Medizin-Apps. Sie verfolgen internationale Trends und identifizieren Leuchtturm Beispiele, von denen wir hier in Deutschland lernen können.

Top Ernährungs-App: Wo sie punktet, wo sie schwächelt…

  • erstellt am: 15.02.2019
  • von: anne.striegel
Top Ernährungs-Apps: Wo sie punkten, wo sie schwächeln… Screening Ernährungs-Apps 01/2019
Top Ernährungs-Apps: Wo sie punkten, wo sie schwächeln… Screening Ernährungs-Apps 01/2019

Screening Ernährungs-Apps 01/2019

Infografik Downloaden
HealthOn Nutzungsbedingungen: Die Inhalte dieser Plattform HealthOn e. V. (Testberichte, Abbildungen, Analysen, Statistiken) können von Websitebesuchern zu privaten Zwecken kostenlos genutzt werden. Eine Nutzung zu kommerziellen Zwecken, z. B. der Weiterverkauf dieser Daten, wird explizit ausgeschlossen. Inhalte dürfen grundsätzlich nicht verändert oder nachgestellt werden. Die Nutzung von Abbildungen, z. B. in kostenlosen Fortbildungen für Verbraucher und Patienten, ist nur gestattet, wenn die Quellenangaben vollständig genannt werden. Bei Nutzung der Inhalte – auch in Auszügen, z. B. in Presseberichten, ist eine Verlinkung bzw. die Nennung des Links zur Website www.healthon.de erforderlich. Die Nutzer dieser Website erklären sich mit diesen Nutzungsbedingungen einverstanden.

Ernährungs-Apps: große Nachfrage, noch schwache Evidenzlage

  • erstellt am: 08.12.2015
  • von: ursula.kramer

In der Kategorie „Gesundheit & Fitness“ dominieren unter den sog. „Top Apps“ die Angebote zur Unterstützung des Bewegungs- (67%) und Ernährungsverhaltens (44%), die helfen, Bewegungs- oder Ernährungsdaten aufzuzeichnen. Jede dritte

Kategorie: 

Seiten