Startseite

Willkommen bei HealthOn

Die größte* Info- & Bewertungsplattform für Health-Apps testet Gesundheits-Apps, infomiert über Innovationen & Trends und erstellt Marktanalysen für Entscheider im Gesundheitswesen. Ziel ist es, die Möglichkeiten der Digitalisierung verantwortlich zu nutzen, um Gesundheitsversorgung patientenorientiert zu gestalten. Gemeinsam im Netzwerk mit Vertretren von Patienten, Verbrauchern, Ärzten, Pflegekräften, Krankenkassen und Unternehmen der Gesundheitwirtschaft wollen wir Gesundheit neu denken.

Benchmark Pharma-Apps: Marktstudie 12/2016

Benchmark Pharma-Apps 12/2016Verantwortliche Entscheider, die die Digitalisierung der Patientenkommunikation in ihren Unternehmen weiterentwickeln wollen, brauchen Informati

HealthOn - Gesundheits-Apps finden

Apps suchen

Trefferliste

Alle Apps zu "":

    Die Suchanfrage ergab keine Treffer.

    neolexon Aphasie

    Risikoklasse 2
    Krankheit speziell
    Motivation durch Spiele
    Video und Audio
    Zugangscode erforderlich
    Offensichtlich werbefrei
    Kontaktdaten nicht vorhanden
    Impressum nicht vorhanden
    Angaben zum Autor nicht vorhanden
    Datenschutzangaben vorhanden
    Quellenangaben nicht vorhanden
    Finanzierungsangaben nicht vorhanden
    Anbietergruppe: 
    Sonstige

    Die App bietet ein Wortschatztraining für Menschen mit Aphasie und/oder Sprechapraxie, das sind Sprachstörungen, die die Planung und Durchführung von Sprechbewegungen betreffen. Die Übungen lassen sich mit dem Tablet-PC spielerisch durchführen, nicht aber auf dem Smartphone. Die App ist zugangsbeschränkt, d. h. sie kann nur in Verbindung mit einer Sprachtherapie genutzt werden.

    Motivation durch Spiele

    • Der Nutzer wird auf spielerische Weise beim Verstehen, Lesen, Schreiben und Sprechen unterstützt. In jedem Lernbereich gibt es Aufgaben, deren Bearbeitung jeweils einem eigenen Muster folgt.
      • Verstehen: Ein Video zeigt die Lippenbewegungen und macht die Aussprache eines Begriffes als Audiodatei hörbar. Der Nutzer muss den gehörten Begriff einer von vier gezeigten Bildkarten zuordnen.
      • Lesen: Der Name des Gegenstands wird als Text eingeblendet und muss einem von vier Bildkarten zugeordnet werden.
      • Schreiben: Eine Bildkarte wird eingeblendet zusammen mit einigen Buchstaben und einer bestimmten Anzahl freier Felder. Der Nutzer fügt mit den vorhandenen Buchstaben den Namen des gezeigten Gegenstands zusammen.
      • Sprechen: Der Nutzer muss den auf der Bildkarte gezeigten Gegenstand benennen und diesen in das Tablet-Mikrofon sprechen.
    • Durch Antippen des Fragezeichensymbol kann die Aufgabe wiederholt werden, d. h. der Begriff wird nochmals gezeigt. Danach wird die richtige Lösung eingeblendet.
    • Richtige Antworten werden mit einem grünen Daumen quittiert und der Namen des gesuchten Gegenstands wird nochmals als Audiodatei abgespielt.

    Video und Audio

    • Zu jedem Begriff werden im Video die Lippenbewegungen gezeigt, und die richtige Aussprache wird hörbar.

    Zugangscode erforderlich

    • Die App ist ausschließlich als Baustein im Rahmen einer Sprachtherapie nutzbar, den erforderlichen Code erhält der Patient nach der Registrierung. Dieser wird dann an den behandelnden Therapeuten weitergeben, die App wird durch den Therapeuten auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten angepasst, d. h. die Bildkarten werden so zusammengestellt, dass die Wörter geübt werden, die für den Patienten in seiner Lebenswelt relevant sind.

    Sonstiges

    • Die Demo-Version der App, die die Funktionen vorstellt, ist ohne Registrierung nutzbar. Diese App wurde getestet.
    • Auf der Registrierungsseite weist der App-Anbieter darauf hin, dass die App in der Testphase bis zum Frühjahr 2018 kostenlos genutzt werden kann. Danach werden einige Funktionen nur noch kostenpflichtig erreichbar sein.

    Arzneimittelversorgung der Zukunft: Digital & patientenzentriert

    • Erstellt am: 17.01.2018
    • von: ursula.kramer

    Wie tiefgreifend die Veränderungen sein werden, die sich durch Nutzung digitaler Technologien in der Entwicklung und Anwendung pharmazeutischer Versorgungskonzepte zukünftig ergeben können, lassen zwei richtungsweisende FDA-Zulassungen erahnen: Ein orales Arzneimittel mit integriertem Sensor, das es möglich machen will, die Therapieadhärenz des Patienten mit einer

    Kategorie: 

    Klinische Studien: Aussagekraft besser, Kosten geringer dank Digital Health?

    • Erstellt am: 17.01.2018
    • von: ursula.kramer

    Klinischen Studien im Rahmen von Arzneimittelzulassungen sind teuer, nicht zuletzt, weil die Identifizierung und der Einschluss geeigneter Patienten häufig schwierig ist. Regelmäßige Kontrolltermine in Studienzentren und das wiederholte Ausfüllen von Fragebögen zu Lebensqualität, Wirksamkeit und Verträglichkeit sind mit hohem Aufwand für die Studienteilnehmer verbunden und reduzieren die Bereitschaft, an Studien teilzunehmen oder sie abzuschließen. Die Einschätzungen, die Studienteilenehmer beim Ausfüllen validierten Fragbögen abgeben, sind darüber hinaus subjektiv.

    Datenstromanalyse: Was machen Gesundheits-Apps mit Patientendaten?

    • Erstellt am: 02.12.2017
    • von: ursula.kramer

    Ab sofort weisen die HealthOn-Tesberichte auch die Ergebnisse einer sogenannten Datenstromanalyse aus (1). Die Transparenz für Nutzer von Gesundheits- und Medizin-Apps wird damit weiter verbessert.

    Kategorie: 

    Gütesiegel für Gesundheits-Apps: Diskutieren, fordern, handeln

    • Erstellt am: 09.11.2017
    • von: ursula.kramer

    Ob und warum ein Qualitätssiegel für Gesundheit-Apps gebraucht wird, steht immer häufiger im Fokus der Diskussionen von Datenschützer, Ärzteverbänden, Fachgesellschaften und Verbraucherschützern. Sie melden sich zu Wort und stellen Forderungen auf. Viele sehen den Gesetzgeber stärker in der Pflicht, fordern mehr Regulierung. Der derzeitige, gesetzliche Rahmen, den Datenschutz- und Medizinproduktegesetz bieten, scheint nicht auszureichen, um Verbraucher und Patienten vor digitalen Gesundheitsanwendungen zu schützen. Dabei ist doch vieles bereits geregelt, möchte man meinen.

    Kategorie: