Startseite

Willkommen bei HealthOn

Die größte* Info- & Bewertungsplattform für Health-Apps testet Gesundheits-Apps, infomiert über Innovationen & Trends und erstellt Marktanalysen für Entscheider im Gesundheitswesen. Ziel ist es, die Möglichkeiten der Digitalisierung verantwortlich zu nutzen, um Gesundheitsversorgung patientenorientiert zu gestalten. Gemeinsam im Netzwerk mit Vertretren von Patienten, Verbrauchern, Ärzten, Pflegekräften, Krankenkassen und Unternehmen der Gesundheitwirtschaft wollen wir Gesundheit neu denken.

Benchmark Pharma-Apps: Marktstudie 12/2016

Benchmark Pharma-Apps 12/2016Verantwortliche Entscheider, die die Digitalisierung der Patientenkommunikation in ihren Unternehmen weiterentwickeln wollen, brauchen Informati

HealthOn - Gesundheits-Apps finden

Apps suchen

Trefferliste

Alle Apps zu "":

    Die Suchanfrage ergab keine Treffer.

    glutenfreie Rezepte

    Risikoklasse 3
    Ernährung
    Verbraucherschutz
    Daten teilen
    Dokumentationshilfe
    Informationssuche
    Allgemeine Gesundheitsinformationen
    Offensichtlich werbefinanziert
    Kontaktdaten vorhanden
    Impressum nicht vorhanden
    Angaben zum Autor nicht vorhanden
    Datenschutzangaben vorhanden
    Quellenangaben nicht vorhanden
    Finanzierungsangaben vorhanden
    Anbietergruppe: 
    Sonstige

    Die App bietet eine Datenbank mit Kochrezepten aller Art, anders als dies der Name - glutenfreie Rezepte - vermuten lässt.

    Allgemeine Gesundheitsinformationen

    • Rezepte in 4 Kategorien aufgeteilt: Frühstück, Vorspeisen, Hauptgang, Beilagen. Alle Rezepte werden über sog. Tags verschlagwortet und z.B. als glutenfrei oder laktosefrei gekennzeichnet.
    • Hinweis: Der Name der App ist irreführend. Die App bietet nur wenige glutenfreie Rezepte. Auch die Startseite der App ist irreführend, dort werden 10 Vorschaubilder gezeigt z. B. Glutenfreie Desserts, Glutenfreie Pizza - alle Bilder führen jedoch zur allgemeinen Rezeptliste und nicht zu den angekündigten Kategorien.

    Dokumentation

    • Einkaufsliste: Zutaten der Rezepte können einer Einkaufsliste hinzugefügt und beim Einkauf abgehakt werden. Diese Liste kann auch durch eigene Zutaten, die keinem Rezept zugeordnet sind, ergänzt werden.
    • Favoriten: Rezepte können als Favorit gespeichert werden.

    Informationssuche

    • Die Rezeptliste kann durch Stichwortsuche, Klick auf einen im Rezept angezeigten "Tag/Schlagwort" oder durch bebilderte Filter unter "Küche Shop" durchsucht bzw. gefiltert werden. Zur Auswahl stehen unter "Küche Shop" folgende Filtergruppen: Gemüse (n=19, z.B. Spargel, Rote Bete, Brokkoli, Kohl), Früchte (n=8, z.B. Apfel, Avocado, Banane, Zitrone), Kein Vegetarier (n=10, z.B. Hähnchen, Krabbe, Ente, Ei), Andere (n=17, z.B. Brot, Cashew, Käse, Schokolade), Ihre Präferenzen (n=16, Getränk, Frühstück, Abendessen, einfach, glutenfrei, Diaketiker)

    Informationsaustausch

    • Rezepte und Einkaufslisten können z.B. per E-Mail mit Freunden oder Angehörigen geteilt werden.

     

    Apotheker 4.0: Digitalisierung verändert das Berufsbild

    • Erstellt am: 05.09.2017
    • von: ursula.kramer

    Die klassischen Handlungsfelder von Apothekern - Arzneimittel ausliefern, Arzneimittelsicherheit gewährleisten, Arzneimittelberatung von Apothekenkunden - das sind Tätigkeiten, die durch digitale Logistikkonzepte und durch intelligente Chat-Bots in absehbarer Zukunft sehr wahrscheinlich kostengünstiger und ohne erkennbaren Qualitätsunterschied für den Verbraucher bzw. Patient erbracht werden können. Die Digitalisierung hat große Auswirkungen auf den Apothekerberuf (1).

    Kategorie: 

    Kassenverträge für Gesundheits-Apps: Per aspera ad astra?

    • Erstellt am: 09.08.2017
    • von: ursula.kramer

    Das Ziel vieler Kapitalgeber, die Geld in ein Health Start-up investieren, ist die Erstattung einer digitalen Gesundheitsanwendung durch private oder gesetzliche Krankenkassen oder Pflegeversicherunen. Dieses Wertschöpfungsmodell nutzt gebahnte Wege, über die sich im regulierten Gesundheitswesen von jeher Geld verdienen lässt. Erreicht haben dieses Ziel bisher wenige digitale Gesundheitsanwendungen: Die digitalen Pioniere hierzulande lassen sich an einer Hand abzählen (1).

    Kategorie: 

    Aktionsplan der FDA: Innovationen schneller im Markt!

    • Erstellt am: 29.07.2017
    • von: ursula.kramer

    Die Forderung nach einem Höchstmaß an Patientensicherheit auch für digitale Gesundheitsanwendungen einerseits und die hohe Dynamik der technisch getriebenen Entwicklungszyklen von Innovationen auf dem Gebiet Digital Health stellen Regulierungsbehörden vor große Herausforderungen. Der Fortschritt durch Digitalisierung von Versorgungsprozessen soll möglichst schnell ankommen - beim Patienten und bei den Leistungserbringern. Zu groß sind die Erwartungen an Qualitätsverbesserungen und Kosteneinsparungen durch Digitalisierung der Gesundheitsversorgung.

    Kategorie: 

    Gesundheits-Apps: Noch mehr Transparenz für Verbraucher!

    • Erstellt am: 25.07.2017
    • von: ursula.kramer

    Es gibt in Deutschland eine Quelle, die jeder kennt, der sich ernsthaft mit dem Thema Gesundheits- und Medizin-Apps beschäftigt: HealthOn. Neben Marktanalysen (1) und Nutzerbefragungen (2) finden sich hier mittlerweile strukturierte Testberichte von über 700 Gesundheits- und Medizin-Apps (3). Viele davon sind sog. Top-Apps mit mehr als 50 Tausend Downloads für deutschsprachige Verbraucher (4). Davon gibt es in Deutschland nicht viele (5), in den Indikationen, die für gesundheitspolitisch Verantwortliche relevant sind, aufgrund hoher Krankheitslast (z. B.

    Kategorie: