Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich / Kontaktdaten

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) gelten für alle zwischen uns, der sanawork GmbH (mit dem Wirtschaftsbetrieb des HealthOn Shops beauftragt und im Folgenden „wir“ oder „uns“ genannt) und Ihnen als unserem Kunden über unseren deutschsprachigen Online-Shop auf HealthOn.de (im Folgenden „Online-Shop“ oder „Website“ genannt) geschlossenen Verträge.

Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Vertrags gültige Fassung der AGB.

Unsere Kontaktdaten sind:
sanawork GmbH
Emmy-Noether-Str. 2
Tel. 07611515480
E-Mail: shop@healthon.de
UID: DE262846723
Steuernummer: 06454/44361
Gerichtsstand Freiburg im Breisgau

2. Zugelassene Kunden

Sie dürfen mit uns über unseren Online-Shop einen Vertrag abschließen, wenn Sie als Verbraucher oder als Unternehmer bzw. im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit handeln.

3. Vertragsabschluss

Mit der Darstellung und Bewerbung von Dienstleistungen in unserem Online-Shop geben wir kein bindendes Angebot zum Verkauf bestimmter Waren oder Dienstleistungen ab.

Nach dem Anklicken des Warenkorb-Buttons werden alle von Ihnen ausgewählten Produkte nochmals in einer Warenkorb-Übersicht angezeigt. Sie können dann Ihren Einkauf fortsetzen oder zur Kasse gehen. Wenn Sie zur Kasse gehen, werden Sie aufgefordert, Ihre Rechnungsadresse anzugeben. Nachdem Sie auf „Weiter“ klicken, wird eine Übersichtsseite angezeigt, welche Ihnen die Gelegenheit gibt, Ihre Bestellung zu überprüfen und etwaige Eingabefehler zu korrigieren. In dieser Übersichtsseite können Sie Ihre gewünschte Zahlungsmethode wählen und anschließend mit Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ ein rechtsverbindliches Angebot abgeben. Sollten Sie als Zahlungsmethode PayPal gewählt haben, werden Sie zu PayPal weitergeleitet, um den Zahlungsvorgang abzuschließen. Haben Sie als Zahlungsmethode Banküberweisung gewählt, wird der bestellte Artikel erst nach vollständigem Zahlungseingang für Sie bereitgestellt.

Nachdem Sie Ihr Angebot übermittelt haben, erhalten Sie eine Bestellbestätigung, eine Rechnung und diese AGB.
Der Vertragsschluss wird in deutscher Sprache angeboten.

4. Möglichkeiten des Erwerbs von Vorträgen/Webinaren und Kompatibilität

4.1 Zugangs-Formen zu Online-Video-Vorträgen und Webinaren („Trainings“)

Der Zugang zu Trainings kann in folgenden Formen erworben werden:

  • Einzelabruf (Stream): Das ausgewählte Training wird Ihnen als Stream zur Verfügung gestellt. Nach diesem Vertrag haben Sie das Recht, für die in der Produktbeschreibung genannte Dauer das Training von unserer Website zu streamen so oft Sie dies wünschen, vorbehaltlich der Einhaltung der untenstehenden Lizenzbeschränkungen. Nach Ablauf dieser Frist, sind wir nicht verpflichtet, Ihnen das Training zur Verfügung zu stellen.
  • Abonnement (Stream): Sie werden das Recht haben, auf unsere gesamte Trainings-Bibliothek zuzugreifen, wie sie auf unserer Website verfügbar ist, und werden die einzelnen Trainings als Stream betrachten können, all dies auf Grundlage eines einzigen Abonnement-Vertrags. Sie nehmen zur Kenntnis, dass sich Art und Umfang der Trainings verändern können, welche in unserem Shop verfügbar sind, z.B. um auf neue technische Entwicklungen und entsprechende Trainingsbedürfnisse reagieren zu können.

4.2 Lizenzmodelle

4.2.1 „Named User“-Lizenz (Standard)
Sofern nicht ausdrücklich Abweichendes zwischen Ihnen und uns vereinbart ist, haben Sie nur eine nicht übertragbare, nicht sub-lizenzierbare Lizenz („Named User“-Lizenz), die erworbenen Trainings für Ihre eigenen privaten Bildungs-Zwecke zu betrachten. Die Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte ist nicht gestattet.

Vier Wochen nach Erwerb gilt die Leistung als erbracht, auch wenn das Training darüber hinaus zeitlich unbegrenzt genutzt werden kann. Für uns als Anbieter leitet sich daraus keine Verpflichtung zur Bereitstellung nach Ablauf von vier Wochen ab.

4.2.2 Schulungs-Lizenz
Mit dieser Lizenz erwerben Sie das nicht übertragbare, nicht sub-lizenzierbare Recht, das erworbene Training an Ihrer Universität oder Hochschule im Rahmen der studentischen Ausbildung (kostenlos) zu nutzen. In diesem Fall gibt der Lizenznehmer die Zugangsdaten an die Studenten weiter, die das Online-Training streamen können. Sie übernehmen die Verantwortung für die Einhaltung der AGB durch Ihre Studenten.

Drei Monate nach Erwerb gilt die Leistung als erbracht, auch wenn das Training darüber hinaus zeitlich unbegrenzt genutzt werden kann. Für uns als Anbieter leitet sich daraus keine Verpflichtung zur Bereitstellung nach Ablauf von drei Monaten ab.

Alternativ kann das Training als White Label Präsentation genutzt werden. Der Lizenznehmer übermittelt das Folientemplate seiner Universität/Hochschule an uns und erhält eine schreibgeschützte PowerPoint Präsentation im CI der Universität/Hochschule. Diese Präsentation kann dann in unveränderter Form in der studentischen Ausbildung (kostenlos) genutzt werden.

4.2.3 Corporate-Lizenz
Mit dieser Lizenz erwerben Sie das nicht übertragbare, nicht sub-lizenzierbare Recht, das erworbene Training in Ihrem Unternehmen im Rahmen der Mitarbeiterschulung (kostenlos) zu nutzen. In diesem Fall gibt der Lizenznehmer die Zugangsdaten an die Mitarbeiter weiter, die das Online-Training streamen können. Sie übernehmen die Verantwortung für die Einhaltung der AGB durch Ihre Mitarbeiter.

Drei Monate nach Erwerb gilt die Leistung als erbracht, auch wenn das Training darüber hinaus zeitlich unbegrenzt genutzt werden kann. Für uns als Anbieter leitet sich daraus keine Verpflichtung zur Bereitstellung nach Ablauf von drei Monaten ab.

Alternativ kann das Training als White Label Präsentation genutzt werden. Der Lizenznehmer übermittelt das Folientemplate seines Unternehmens an uns und erhält eine schreibgeschützte PowerPoint Präsentation im CI des Unternehmens. Diese Präsentation kann dann in unveränderter Form zur internen Schulung von Mitarbeitern (kostenlos) genutzt werden.

4.3 Kompatibilität

Um in der Lage zu sein, Trainings als Stream betrachten zu können, ist es erforderlich, dass Sie einen Browser verwenden, der Adobe Flash oder HTML5 unterstützt. Um ein heruntergeladenes Training betrachten zu können, ist es erforderlich, dass Sie auf Ihrem Gerät eine Video-Wiedergabe-Software installiert haben, welche in der Lage ist, Standard-Videoformate wie insbesondere MP4 wiederzugeben. Sie können die Kompatibilität der Hard- und Software Ihres Geräts mit unseren Diensten testen, indem Sie die jeweiligen Vorschau-Videos aufrufen. Um etwaige zusätzliche Materialien betrachten zu können, wird es erforderlich sein, dass Sie auf Ihrem Gerät Software installiert haben, welche in der Lage ist, PDF-Dateien und Microsoft Word-Dateien darzustellen.

5. Preise

Die Preise der Waren und Dienstleistungen bestimmen sich nach den bei der Bestellung gültigen Preisangaben im Online-Shop. Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet, sind sämtliche Preisangaben in unserem Online-Shop in Euro aufgeführt und es handelt sich um Bruttopreise inklusive der anwendbaren gesetzlichen Umsatzsteuer.
Der Preis einschließlich Umsatzsteuer wird auch auf der Übersichtsseite angezeigt, bevor Sie die Bestellung aufgeben.

6. Zahlungsbedingungen und Aufrechnung

Zahlungen können ausschließlich per SEPA-Direktüberweisung als Vorauszahlung oder per PayPal getätigt werden. Der zu zahlende Preis ist unverzüglich nach Abschluss des Vertrags fällig.

7. Lieferbedingungen/Teillieferungen

7.1 Vorträge

Nach Zahlungseingang stehen die erworbenen Vorträge auf der Website www.healthon.de zur Verfügung. Bei Banküberweisung kann die Freischaltung 1-2 Werktage in Anspruch nehmen.

7.2 Webinare

Mit der kostenpflichtigen Anmeldung wird das Recht zur Teilnahme am gebuchten Webinar erworben. Termin und Uhrzeit sind Teil der Produktbeschreibung.

Sollte die Durchführung des Webinars zum angegebenen Termin von unserer Seite aus nicht möglich sein, so wird ein Ersatztermin genannt. Dieser kann akzeptiert werden. In diesem Fall ist keine weitere Buchung erforderlich. Alternativ kann der Ersatztermin abgelehnt werden. In diesem Fall erfolgt eine Rückerstattung.

Sollte der Teilnehmer verhindert sein und das gebuchte Webinar nicht Anspruch nehmen können, so erfolgt keine Rückerstattung.

8. Widerrufsrecht und Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts

Sind Sie ein Verbraucher und haben einen Vertrag über die Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht auf einem körperlichen Datenträger geliefert werden, geschlossen. Im Falle der Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht auf einem körperlichen Datenträger geliefert werden (einschließlich die Lieferung von einzelnen Trainings als Stream oder Download sowie alle Abonnement-Optionen), verlieren Sie das Widerrufsrecht, sobald die Leistung nach Ihrer ausdrücklichen Zustimmung und Ihrer Kenntnisnahme, dass sie damit Ihr Widerrufsrecht verlieren, begonnen hat.

9. Sach- und Rechtsmängel

Wir werden uns nach Kräften bemühen, einen störungsfreien Betrieb unserer Website zu ermöglichen. Aufgrund technischen Versagens, Angriffe Dritter oder menschlichen Versagens kann es jedoch zu Unterbrechungen kommen oder können diese aufgrund von Wartungsarbeiten erforderlich werden. Die vorübergehende, kurzfristige Nichtverfügbarkeit der Website stellt daher keine Nichterfüllung unserer Verpflichtungen nach diesem Vertrag dar.

Bei etwaigen Sach- oder Rechtsmängeln stehen Ihnen sofern Sie Verbraucher sind alle gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu. Falls Sie kein Verbraucher sind, schließen wir hiermit alle Gewährleistungsrechte in Verbindung mit der Erbringung von Dienstleistungen aus; dies gilt auch für die Zurverfügungstellung von Trainings als Stream oder als Download.

10. Haftung

Wenn Sie Verbraucher sind, gilt Folgendes:
Unsere Haftung für Schadensersatz wegen einfacher Fahrlässigkeit, gleich aus welchem Rechtsgrund, wird wie folgt beschränkt: Wir haften bei Verletzung wesentlicher Pflichten aus dem Schuldverhältnis der Höhe nach begrenzt auf die vertragstypischen, vorhersehbaren Schäden und wir haften nicht wegen einfacher Fahrlässigkeit im Übrigen. Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten nicht in Fällen zwingender gesetzlicher Haftung (insbesondere nach dem Produkthaftungsgesetz) sowie bei schuldhaft verursachten Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Darüber hinaus gelten sie nicht, wenn und soweit wir eine Garantie übernommen haben.

Die vorstehenden Regelungen gelten entsprechend für unsere Haftung für vergebliche Aufwendungen.

Wenn Sie kein Verbraucher sind, schließen wir hiermit jegliche Haftung aus mit der Ausnahme von (1) der Haftungen für grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz und (2) der Haftungen für Personenschäden.

11. Verhaltenskodizes

Wir beachten unsere Datenschutzerklärung, welche Sie jederzeit auf unserer Website abrufen können.

12. Kundenservice/-Support

Sie können sich bei Fragen, Anmerkungen, Beanstandungen sowie zur Abgabe sonstiger Erklärungen betreffend Ihre Bestellungen per Brief, Telefax, Telefon oder E-Mail an die oben unter Punkt 1 genannten Kontaktdaten wenden.

13. Besondere Bedingungen betreffend der Nutzung von Trainings

Das Nutzen eines Trainings erfordert in jedem Fall Ihren Benutzernamen (Ihre E-Mail-Adresse) und Ihr Passwort.

13.1 Einzelabruf

Vier Wochen („Named-User“) bzw. drei Monate (Schulung und Corporate Lizenz) nach Erwerb gilt die Leistung als erbracht, auch wenn das Training darüber hinaus zeitlich unbegrenzt genutzt werden kann. Für uns als Anbieter leitet sich daraus keine Verpflichtung zur Bereitstellung nach Ablauf von vier Wochen („Named-User“) bzw. drei Monaten (Schulung und Corporate Lizenz) ab.

13.2 Abonnements: Laufzeit und Kündbarkeit

Jeder Vertrag, mit dem ein Abonnement erworben wird, stellt einen unbefristeten Vertrag dar, dessen Laufzeit mit Zustandekommen des Vertrags beginnt.
Abonnements unterliegen einer Mindestvertragsdauer von einem Jahr („Jahresabonnement“), sechs Monaten („6-Monats-Abonnement“) oder einem Monat („Monatsabonnement“), je nach den Angaben im Online-Shop. Während der Mindestvertragsdauer haben Sie nicht das Recht der ordentlichen Kündigung des Vertrags.
Nach Ablauf der Mindestvertragsdauer kann eine ordentliche Kündigung des Abonnements von jeder Partei erfolgen:

  • Im Falle eines Jahresabonnements: zum letzten Tag des Vertragsjahres unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist;
  • Im Falle eines 6-Monats-Abonnements: zum letzten Tag des Vertragshalbjahres unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist;
  • Im Falle eines Monatsabonnements: zum letzten Tag des Vertragsmonats unter Einhaltung einer einwöchigen Kündigungsfrist.

Wird der Vertrag nicht wie oben beschrieben gekündigt, so verlängert sich ein Jahresabonnement um ein weiteres Jahr, das 6-Monats-Abonnement um weitere sechs Monate und das Monatsabonnement um einen weiteren Monat.
Beide Parteien haben das Recht, das Abonnement bei Vorliegen eines wichtigen Grundes mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Ein solcher wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn Sie ein Training oder Teile desselben Dritten zur Verfügung stellen.

13.2.1 Abonnements: Bezahlung

Die Abonnement-Gebühr für das erste Vertragsjahr (im Falle eines Jahresabonnements), das erste Vertrags-Halbjahr (im Falle eines 6-Monats-Abonnements) oder den ersten Vertragsmonat (im Falle eines Monatsabonnements) ist zur Gänze mit Zustandekommen des Vertrags fällig. Die Abonnement-Gebühr für jedes darauffolgende Vertragsjahr (im Falle eines Jahresabonnements), jedes Vertrags-Halbjahr (im Falle eines 6-Monats-Abonnements) oder jeden Vertragsmonat (im Falle eines Monatsabonnements) ist zur Gänze am ersten Tag des jeweiligen Vertragsjahres/Vertrags-Halbjahres/Vertragsmonats fällig.

14. Ihr Benutzerkonto

Sie sind verpflichtet, ein Passwort zu wählen, das von anderen nicht leicht erraten werden kann und nicht aus Wörtern oder einer Kombination von Wörtern besteht, die in Wörterbüchern zu finden sind. Sie haben Ihr Passwort geheim zu halten und dürfen dieses keinem unberechtigten Dritten (andere Universität/Hochschule, anderes Unternehmen) mitteilen.

Sie haften für alle Käufe und Schäden, welche Dritte mit Ihrem Benutzernamen und Passwort getätigt bzw. versursacht haben, wenn diese dadurch verursacht wurden, dass Sie die Geheimhaltung Ihres Passworts in fahrlässiger Weise vernachlässigt haben.

Wenn wir Grund zur Annahme haben, dass Ihr Benutzerkonto missbraucht oder betrügerisch verwendet oder unter Verletzung dieser AGB verwendet wird, haben wir nach angemessener Vorankündigung per E-Mail das Recht, Ihr Benutzerkonto zu sperren oder zu deaktivieren bis die Angelegenheit geklärt ist. Dies hat keine Auswirkungen auf Ihre bestehenden Zahlungsverpflichtungen.

15. Übertragung

Sie haben nicht das Recht, diesen Vertrag oder irgendwelche Rechte oder Verpflichtungen unter diesem Vertrag an Dritte zu übertragen.

16. Schriftform

Jegliche Änderungen eines Vertrages, der diesen AGB unterliegt, sind nur wirksam, wenn sie in schriftlicher Form erfolgen. Dies gilt auch für diese Klausel.

17. Salvatorische Klausel

Wenn eine Bestimmung eines Vertrags, der diesen AGB unterliegt, einschließlich den Bestimmungen dieser AGB für ungültig erklärt wird oder nicht durchsetzbar ist, wird diese Bestimmung soweit gesetzlich zulässig durch solche Bestimmungen ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der ursprünglichen Bestimmung am nächsten kommen.

18. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist Freiburg, Deutschland.

Wenn Sie nicht Verbraucher sind, unterliegen alle Streitigkeiten, die aufgrund oder in Verbindung mit diesem Vertrag entstehen, der ausschließlichen Zuständigkeit des in Freiburg, Deutschland, zuständigen Gerichts.

sanawork GmbH, 09.11.2018