Digitale "Allesfresser" setzen sich in Kliniken durch

  • erstellt am: 16.08.2013
  • von: sarah.beyer

Vier von fünf Klinikmitarbeitern nutzen heute ein Smartphone, mehr als die Hälfte nutzt ein Tablet-PC, um sich im Klinikalltag z. B. mit Gesundheits-Apps zu unterstützen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsinstitutes Epocrates, in der 1.063 Klinikmitarbeiter, Ärzte, Krankenpfleger und Psychologen befragt wurden. Darin zeigt sich, dass sich der Einsatz mobiler Geräte weiter durchsetzt. Fast die Hälfte der Befragten (47%) verwendet danach heute bereits Desktop-PC, Smartphone und Tablet parallel, acht von zehn (82%) planen dies innerhalb der nächsten 12 Monate. Man bezeichnet die Nutzer, die alle Möglichkeiten moderner Kommunikations- und Informationstechnologie verwenden, auch als digitale Omnivoren, d. h. digitale „Allesfresser“.


 


Details der Studie.


Report…  

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

Das HealthOn-Team

Das HealthOn-Team

Mit unabhängigen Analysen informiert HealthOn, die Informations- und Bewertungsplattform für Gesundheits-Apps in Deutschland, über Trends und Entwicklungen auf dem Gebiet der digitalen Gesundheit. Die digitale Transformation ist eine Chance, die Gesundheitsversorgung zu verbessern. HealthOn will die dazu erforderliche Transparenz über die Qualität und den Nutzen der Apps schaffen und die Gesundheitskompetenz der App-Anwender stärken. Denn: Verbraucher, Patienten sollen Gesundheits- und Medizin-Apps selbstbestimmt nutzen können, Therapeuten sollen in der Lage sein, sie dabei zu unterstützen. Mehr...